Silvia

Profil erstellt am 06.08.2013

Zwischen 1969 und 2003 gingen auf den Philippinen jährlich 100.000 Hektar Waldfläche verloren. Das ist schlecht für das Ökosystem. Schlecht ist das auch für viele Menschen mit Behinderung, die sich dort in Genossenschaften zusammengeschlossen haben, um durch den Betrieb eigener Schreinereien ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Mit ihrem Projekt Life-Giving Forest unterstützt Silvia diese Genossenschaften nun bei Aufforstungsmaßnahmen, um ihre finanzielle Unabhängigkeit auch zukünftig durch eine langfristige und nachhaltige Holzversorgung zu sichern. Zusätzliche Nebeneinkünfte können dabei in der Phase der Aufforstung durch neue Produkte wie Bambus und Citronella erwirtschaftet werden.
Begleitet werden die Maßnahmen von Bildungsangeboten, um bei der lokalen Bevölkerung Akzeptanz und Identifikation mit dem wachsenden Wald zu schaffen. Die Menschen mit Behinderung nehmen so im Engagement für die Umwelt eine Vorreiterrolle ein. Das bringt ihnen gesellschaftliche Anerkennung und ermutigt andere, ihrer Idee zu folgen.

Stipendiatenprofil

Textartikel

Vollzeitstipendiaten 2014, ...

PEP schenkt seit dem Start 2012 jungen Changema...

Teilzeitstipendiaten 2014, ...

PEP schenkt seit dem Start 2012 jungen Changema...