Wirkungsschmiede für Teilhabe

Artikel erstellt am 09.07.2014

Warum trennen so viele Engagierte zwischen Hobby und Beruf und wie skaliert man innovative Projekte wirkungsvoll?

Die Wirkungsschmiede richtet sich an starke Teams, die in ihren Projekten für die gesellschaftliche Teilhabe benachteiligter Zielgruppen alles geben. Wir suchen kreative Engagierte, die leidenschaftlich an der Lösung gesellschaftlicher Probleme arbeiten. Unsere Teilnehmer sind positiv verrückte Menschen, die nicht ruhen bis sie die Veränderung sehen, die sie sich für ihr Umfeld wünschen und dafür auch mal ungewöhnliche Wege gehen oder gegen den Strom schwimmen.

Für die Wirkungsschmiede "Für Teilhabe alles geben" haben sich die Malteser Werke und Ashoka zusammengeschlossen um jeweils 2 Engagierten aus 10 verschiedenen Projekten einen strukturierten Prozess zu bieten und so gemeinsam an der Wirksamkeit ihrer Projekte zu arbeiten. Unterstützt werden sie dabei von Experten, Mentoren und Coaches.

Der Name ist Programm – die Wirkungsschmiede „Für Teilhabe alles geben“ bietet den Teilnehmern:

  • 3 Präsenzveranstaltungen zum Aufbau einer einzigartigen Peer-Community mit 20 jungen Sozialunternehmern, die mit ihren Projekten alles geben, um die gesellschaftliche Teilhabe benachteiligter Zielgruppen zu stärken.
  • 4 Sessions strategische Beratung, 6 Sessions persönliches Coaching und exklusiven Zugang zu den bundesweiten und globalen Netzwerken beider Partner.
  • Unterstützung beim Aufbau wirkungsorientierter Projektstrukturen (z.B. Business Modelling, Pitching, Einführung in Verbandsstrukturen, Wirkungslogik, etc.).

Bei der Wirkungsschmiede

  • bekommen die Teilnehmer eine Plattform und keine Auszeichnung
  • treffen sie auf Projekte, mit denen sie an ihrem Storytelling arbeiten können statt gegen sie zu pitchen
  • reden wir mehr über Potenziale und Herausforderungen als über erreichte Ergebnisse
  • steht Teamarbeit im Vordergrund, pro Projekt sollten sich daher immer zwei Personen bewerben

Die Events

  • 04. - 06. Dezember 2015, Bad Wimpfen  - Wirkungsmodelle und Projektbedarfe
  • 29. April - 01. Mai 2016, Berlin – Experteninput und Geschäftsmodelle
  • 02. - 04. September 2016, Bad Wimpfen – Skalierung und Kooperationsmodelle

Die Voraussetzung

  • unbedingt: Die Teilnehmer sind im Alter zwischen 16 - 27 Jahren, haben ihr Projekt aus einem der Bereiche Migration, Gesundheit, Medizin und Pflege oder Jugend und Bildung mindestens erfolgreich pilotiert und können an allen Veranstaltungsterminen teilnehmen.
  • hilfreich: Sie wollen ihr Projekt mit Skalierungspotential auf’s nächste Wirkungslevel heben und suchen den Schulterschluss mit Social Entrepreneurs und Wohlfahrt.
Die Ausschreibung
  • Die Bewerbungsfrist für den zweiten Wirkungsschmiedejahrgang ist am 8. August abgelaufen. Wenn Ihr für die nächste Runde auf dem Laufenden gehalten werden wollt, schreibt eine Mail an pep@ashoka.org.
  • Alle Infos zur Wirkungsschmiede nochmals zum in Ruhe lesen oder Weiterleiten gibt's hier.
  • In den FAQ's zur Wirkungsschmiede haben wir Eure Fragen zusammengetragen und beantwortet. Ihr findet diese hier.

    Eindrücke aus dem ersten Jahrgang

    • Live-Eindrücke von Teilnehmern und Partnern findet Ihr im kurzen Video zur Veranstaltung hier.
    • Zu den Projektprofilen der Teilhabe Wirkungsschmiede 2014/2015 geht es hier.

    Dabei sein?

    Dann bring Dich als Projekt, Partner, Experte, Mentor oder Kooperationspartner bei der  Wirkungsschmiede ein - bei Fragen schreibe uns einfach eine Mail an pep@ashoka.org.

    Textartikel

    IT4Change Wirkungsschmiede

    Die Wirkungsschmiede richtet sich an starke T...

    Alle geförderten Teilhabe-P...

    Die Geförderten aus dem aktuellen Jahrgang 2015...

    Projektförderung

    Aktuelle Spendenanktion: Jetzt Projekte unterst...

    Wer hinter PEP steht

    Dass Jugendliche viel zur Lösung von gesellscha...

    FAQs zur Teilhabe Wirkungss...

    Eure Fragen - unsere Antworten.  1. Frage: Im ...

    Malteser Werke - unser Part...

    Die 1989 gegründeten Malteser Werke mit ihren h...

    Galerie

    YouTube-Video

    Stipendiatenprofil

    Nachricht

    Klosterbesuch und Wirkungss...

    18.02.15: Ein Blogbeitrag mit Einblicken zum zum ersten W...